Evakuierung aufgrund einer notwendigen Sprengung eines Munitionsfundes in Schieder

29.7.2021 Nachrichten

Der Kampfmittelräumdienst wird am heutigen Nachmittag eine kontrollierte Sprengung eines Munitionsfundes im Bereich „Auf der Mühlenbreite“ durchführen. Die Munition kann nicht abtransportiert werden und wird vor Ort gesprengt. Vorsorglich muss der Bereich in einem Umkreis von 100 Metern evakuiert werden.

Die Bewohner der Häuser

  • Auf der Mühlenbreite 17 bis 31 sowie 30 bis 48,
  • Am Oelberg 7 bis 21
  • Bennerbergstr. 8, 10 und 13 sowie
  • Luisenstr. 10, 10a und 12

werden gebeten, ihre Wohnungen bis spätestens 15 Uhr zu verlassen. Als Ausweichmöglichkeit bieten wir die Räumlichkeiten in der Grundschule am Schlosspark an. Wir werden alle betroffenen Adressen persönlich aufsuchen, die Anwohner informieren und Unterstützungsbedarf abfragen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Stadtverwaltung unter der Nummer 05282 601-12.

Die Evakuierung wird voraussichtlich bis 18 Uhr notwendig sein.





Dieser Beitrag wurde ungefähr 950 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen