Feuerwehrleute sind besser abgesichert

19.5.2011 Nachrichten

Lesen Sie im folgenden einen Artikel der Lippischen Landes-Zeitung.

Feuerwehrleute sind besser abgesichert

Zusatzversicherung bietet mehr Schutz

Detmold (sb). Vertreter der Lippischen Landes-Brandversicherungsanstalt und des Lippischen Feuerwehrverbandes haben gestern einen Vertrag unterzeichnet, der allen Mitgliedern der lippischen Wehren einen zusätzlichen Versicherungsschutz gewährt. 4.500 Menschen werden im Unglücksfall davon profitieren.

Versichert sind die lippischen Feuerwehrleute schon heute über die Unfallkasse. Doch je nach Vorerkrankung oder Art den Unfalls kommt die Versicherung nicht immer für Schäden auf. Tragisches Beispiel war der Herztod eines Kameraden bei einem Einsatz.

Das Versicherungspaket, das der Feuerwehrverband mit der "Lippischen" nun geschlossen hat, geht weit über die bisherigen Leistungen hinaus. So ist darin geregelt, dass die Feuerwehrleute nicht nur im Einsatz, sondern auch während Übungen und sonstigen Veranstaltungen der Wehr bei Unglücksfällen versichert sind.  Unter anderem sind Herzinfarkt, das Inhalieren von Rauch, der Kontakt mit chemischen oder biologischen Stoffen und Strahlenschäden eingeschlossen. Und: Neben den Aktiven sind auch die Mitglieder des Musikzüge, der Ehrenabteilung und der Jugendfeuerwehr abgesichert.

Dr. Albert Hüser, Vorstandsvorsitzender der "Lippischen", hob die günstigen Konditionen des Vertrages, der zum 1. Juli abgeschlossen wurde, hervor. Bis auf Augustdorf und Oerlinghausen, die bereits eigene Zusatzversicherungen abgeschlossen haben, sind alle lippischen Kommunen und der Kreis als Finanziers beteiligt. Sie entrichten für ihre Feuerwehrleute Pro-Kopf-Beiträge: "Die kann sich jede Stadt leisten", so Hüser. Eine Aussage, die Dr. Reiner Austermann als Kopf der Bürgermeisterkonferenz bestätigte.
 
Image
Erweiterter Versicherungsschutz: Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier (links) und "Lippische"-Chef Dr. Albert Hüser unterschreiben die Verträge. Im Hintergrund Klaus Wegener, Geschäftsführer des Feuerwehrverbandes, stellvertretender Kreisbrandmeister Manfred Behrens und Versicherungsfachwirt Markus Theil. | Foto: Buhrmester

 
Image
Quelle: Lippische Landes-Zeitung




Dieser Beitrag wurde ungefähr 361 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen