Technische Hilfe 1 – Verkehrsunfall eingeklemmte Person

21.5.2023, 0:22 Uhr | Einsätze

(27-2023) Mit dem Einsatzstichwort „Verkehrsunfall –Person eingeklemmt“ wurde die Feuerwehr Schieder-Schwalenberg, der Rettungsdienst und die Polizei zur Hauptstraße in den Ortsteil Wöbbel alarmiert.

An den Einsatzstelle musste festgestellt werden, dass ein Kleintransporter auf den Auflieger eines abgestellten LKWs geprallt war. Der Fahrer verletzte sich schwer, war aber entgegen der ersten Meldung nicht im Fahrzeug eingeklemmt. Auch ein im Fahrzeug befindlicher Hund galt es zu versorgen.

Umgehend wurde ein 3-fachen Löschangriff aufgebaut, die Einsatzstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Der Fahrer ist in Absprache mit dem Rettungsdienst mit Hilfe eines Spineboards aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungswagen zugeführt worden. Der Hund konnte beruhigt und in Obhut eines Anwohners gegeben werden.

Nach Versorgung und Abtransport des Verletzten, wurde die Polizei bei der umfangreichen Unfallaufnahme im Monobildverfahren unterstützt. Die auslaufenden Betriebsmittel wurden abgestreut, aufgenommen und der Entsorgung zugeführt.

Der mitverunfallte Hund wurde durch den Anwohner  einem Tierarzt vorgeführt, der aber nur leichte Verletzungen feststellen konnte. „Kira“ kann bis zur Kontaktaufnahme mit Angehörigen bei der Familie verbleiben. Hierfür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Nach der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn konnte die Landesstraße nach ca. 3 Stunden Vollsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Zum Bericht der Lipp. Landeszeitung

 





Dieser Beitrag wurde ungefähr 2124 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen