Technische Hilfe – Unwetterschäden

9.2.2020, 23:34 Uhr Einsätze

(06 – 10-2020) Im Zuge des Orkantiefs „Sabine“ wurde die Freiwillige Feuerwehr Schieder-Schwalenberg zu verschiedenen Einsätzen in den Ortsteilen Schieder mit Glashütte sowie Wöbbel alarmiert.

Beginnend ab 23:34 Uhr wurden die Einheiten zu typischen Ereignissen nach Orkanböen alarmiert und haben diese die Nacht über abgearbeitet.

 

Die Einsatzstellen:

Ausrückbereich Schieder mit Glashütte:

Umgestürzte Bäume mussten von den Fahrbahnen der Pyrmonter Straße (Landesstraße 614) sowie der Schieder Straße im Ortsteil Glashütte beseitigt werden.

Zudem galt es Zaunteile und Absperrungen von der Bahnhofs- und Keßlerstraße zuräumen.

 

Ausrückbereich Wöbbel:

Umgestürzte Bäume mussten 2x von den Fahrbahnen der Nessenbergstraße (Landesstraße 614) beseitigt werden.

Zudem galt es Überflutungen der Fahrbahnen auf der Hauptstraße, der Straße Am Kirchborn sowie im Kreuzungsbereich am Elfenberg, durch das Reinigen der Straßenabläufe zu beseitigen. Hier hatten sich Äste und Reisig auf den Rosten gesammelt.

 

 

 





Dieser Beitrag wurde ungefähr 609 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen