Norderney-Fahrt der Jugendfeuerwehr

28.6.2008 Nachrichten

Image

Freitag, 27.06.08
JF Lothe/JF Schwalenberg:
Koffer packen und Einsammeln. Übernachtung im Feuerwehrgerätehaus Schwalenberg.
 
 
Samstag, 28.06.08
JF Lothe/JF Schwalenberg:
Los ging es für die 63 Teilnehmer vom Bahnhof Schieder aus, über Hannover nach Norddeich. Die Reisegruppe wurde wegen ihrer Größe
geteilt. Deswegen fuhren die Gruppen aus Lothe und Schwalenberg bereits um 7:50 Uhr und um 9:51 folgten dann die Gruppen Schieder und Wöbbel.
Danach ging es dann auf die Fähre und so trafen dann alle Nachmittags auf Norderney ein. Anschließend wurden die Zimmer im Haus 1 des
Freizeitheimes Detmold bezogen. Abends ging es in die Innenstadt von Norderney.

Sonntag, 29.06.08
Der Sonntag stand ganz im Zeichen des EM Endspieles. Zur Vorbereitung verbrachten Alle einen schönen Tag am Strand. Trotz Wolken am Himmel gab
es für Einige den ersten Sonnenbrand. Am Abend war dann Fußball gucken angesagt. Die verdiente deutsche Niederlage sorgte aber nicht für ein
Ende der guten Urlaubsstimmung.

Montag, 30.06.08
Erst einmal stand Minigolf auf dem Programm. Am späten Nachmittag ging es dann zur Feuerwehr Norderney. Dort erläuterte uns der
Stadtjugendfeuerwehrwart von Norderney Jens Hoffmann die Besonderheiten einer Inselfeuerwehr. Hilfe vom Festland trifft erst in 2 Stunden ein,
deshalb hat die Feuerwehr viele Einsatzfahrzeuge., darunter eine Drehleiter DLK 23-12. Im Löschzug gibt es ca. 100 Kameraden und die
Jugendfeuerwehr hat 15 Mitglieder. (wer mehr wissen möchte. www.feuerwehr-norderney.de)  Insgesamt eine sehr interessante Besichtigung.

Dienstag, 01.07.08
An diesem Tag fand die grosse Inselrundfahrt mit dem Inselexpreß statt. Diesen hatten wir für eine Sonderfahrt komplett für uns gemietet. Es gab
eine Menge zu sehen: Innenstadt, Hafen, Leuchtturm, Tierfriedhof, FKK-Strand usw. Zum Abschluß fand dann noch ein kleiner Stadtbummel statt,
ehe es zurück ins Freizeitheim Detmold ging.

Mittwoch, 02.07.08
Der heißeste Tag auf der Insel seit Sommer 1969. 32 Grad. Die Wattwanderung mit Pauli startete also bei bestem Wetter. Im Watt in
Hafennähe gab es eine Menge zu sehen. Wattführer Pauli hat uns alles vorgeführt was das Watt an Würmern, Muscheln, Schnecken, Krabben usw. zu
bieten hat. Das gefährlichste Tier der Insel ist allerdings das Kaninchen, die gibt es auf Norderney in Massen und sie zerstören mit
ihren unterirdischen Gängen die Deiche. Außerdem gab es noch 3 Wattschweine zu sehen. Diese Tiere kennen aber nur die Mitfahrer.

Donnerstag, 03.07.08
Unwetterwarnung auf Norderney (der einzigste Tag, an dem es mal länger geregnet hat). Dieses machte uns aber nichts aus, weil wir für diesen
Tag die Turnhalle am Freizeitheim gebucht hatten. Dort fand das große Fußballturnier statt. Insgesamt 6 Mannschaften gingen an den Start. Den
ersten Platz belegten: Mario Richtsmeier, Sebastian Herms, Leon Mühlenhof und Julian Ledderbogge. Alle Spiele verliefen hart aber fair
und es gab keine nennenswerten Verletzungen.

Freitag, 04.07.08
Dieser Tag stand zur freien Verfügung. Einige gingen an den Strand oder in die Stadt. Am späten Nachmittag begann dann der geordnete Rückzug.
Zimmer sauber machen und Koffer packen stand auf dem Programm.

Samstag, 05.07.08
So schnell geht eine Woche um. Die Rückreise erfolgte wieder in 2 Reisegruppen. Am späten Nachmittag sind alle wieder gesund und munter in
Schieder-Schwalenberg angekommen.


Unser besonderer Dank gilt dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Schieder-Schwalenberg und der Bürgerstiftung Schwalenberg, die die Freizeit finanziell mit unterstützt haben.

Weil es Allen so viel Spaß gemacht hat, ist in 2 Jahren wieder eine Ferienfreizeit geplant.


Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image





Dieser Beitrag wurde ungefähr 755 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen