Jugendfeuerwehr besichtigt Leitstelle

28.4.2008 Nachrichten

Image 
 
Heute besichtigte die Jugendfeuerwehrgruppe Lothe die Leitstelle Lippe und das Feuerwehrausbildungszentrum in Lemgo. Die 2,5 Stunden lange Besichtigung begann in der Leitstelle des Kreises Lippe. Dort sind im vergangenen Jahr über 51.000 Einsätze disponiert worden. Ein kompletter Einsatz vom eingehenden Notruf bis zur Rückmeldung der Feuerwehr im Standort wurde komplett simuliert. Interessant waren vor allen Dingen die technischen Möglichkeiten und die Geschwindigkeit in der wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen.
Anschließend ging es dann in die Atemschutzübungsstrecke und in die Atemschutzwerkstatt. Dort gab es eine Menge zu sehen. Allen wurde deutlich, dass ein Atemschutzgeräteträger eine körperliche Höchstleistung bringen muss, um die Strecke erfolgreich zu durchqueren. Dabei wird von jedem Teilnehmer der Übung die Herzfrequenz ständig überprüft, damit es nicht zu ernsten Problemen kommt. Die Pflege und die Wartung der Atemschutzgeräte ist extrem wichtig, denn im Ernstfall können Menschenleben davon abhängen. Zum Abschluss ging es dann in die Schlauchwerkstatt. Hier werden Schläuche repariert, Kupplungen neu eingebunden und am Tag können bis zu 60 B-Schläuche geprüft und gereinigt werden.
Nach so viel Lehrstoff gab es dann noch zur Stärkung Hamburger und MC Chicken im berühmten Schnellrestaurant, ehe die Heimreise nach Lothe angetreten wurde.


Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image 




Dieser Beitrag wurde ungefähr 343 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen