Feuerwehreinsatz im Freibad

21.4.2008 Nachrichten

Blauröcke unterstützen Aufbauarbeiten der neuen Wasserrutsche

ImageSchieder (lig.) Am vergangenen Montagabend schnappten sich die Feuerwehrkameraden des Löschzuges Schieder nicht Schläuche und Spritzen, sondern sie hantierten mit Schaufel und Schubkarre, denn die Blauröcke verlegten ihren wöchentlichen Übungsabend von der Feuerwache ins Freibad.
Hier unterstützten sie die Bauarbeiten, die derzeit in Verbindung mit dem Aufstellen der neuen Wasserrutsche stattfinden. Mit 20 Mann waren sie angerückt, um 80 Tonnen Schotter in die “Batze“ zu karren. Wie berichtet wurde das Nichtschwimmerbecken um zwölf Meter verkürzt, um die neue Wasserrutsche, die von der Insel Amrum kam, aufstellen zu können. Durch die Verkürzung werde zudem eine Verbesserung der Wasserqualität erreicht. In dem Bereich, der von dem Nichtschwimmerbecken “abgenommen“ wurde, wurden zudem gleich die Vorarbeiten der Querchlorung vorgenommen.
Zudem entstand eine zusätzliche Grube in einer Größe von vier mal sechs Metern und einer Tiefe von mindestens 90 Zentimetern.
Der Bereich, um den das Becken nun verkürzt wurde, musste allerdings noch mit Schotter gefüllt werden. Dies übernahmen dann die Kameraden der Feuerwehr. Wie an der Schnur fuhren sie mit den Schubkarren hin und her, bis die Fläche aufgefüllt war.“ Im nächsten Schritt werden nun Platten darauf verlegt, die wir von der ehemaligen Brunnenhalle bekommen, denn da sind noch welche übrig“, erläutert der Vorsitzende Bodo Schulz. Zudem bekäme die neue Grube eine Stufe, damit die Kinder leichter aus dem Becken klettern können.
Möglichst schnell will der Förderverein mit den Bau- und Vorarbeiten fertig sein, denn bis Pfingsten soll das Freibad bereits geöffnet sein. Am 17. Mai gibt es dann eine große Rutschenparty.

Image

Image

 





Dieser Beitrag wurde ungefähr 262 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen