Lehrgang „Technische Hilfe/Wald“ bei der Feuerwehr Augustdorf

6.10.2007 Nachrichten

Image

Die "Technische Hilfe/Wald"-Ausbilder Thorsten Mühlenhof und Mike Gemke-George aus Schieder-Schwalenberg waren am Donnerstag, den 04.10. und am Samstag, den 06.10.2007 zu Gast in Augustdorf, um dort einen TH/Wald-Lehrgang für die Feuerwehr Ausbildungsgemeinschaft Augustdorf/Schlangen durchzuführen. Der Lehrgang begann am Donnerstag in der Feuerwache in Augustdorf mit dem 5-stündigen theoretischen Teil, in dem die 19 Lehrgangsteilnehmer das nötige Grundwissen erlernten. Dabei ging es um die persönliche Schutzausrüstung, Sicherheitseinrichtungen an der Motorsäge, Arbeitstechnik und in erster Linie um die Arbeitssicherheit. Ein Schwerpunkt bildete natürlich die Aufarbeitung und die Beseitigung von Sturmschäden und Gefahrenbäumen.

Der praktischen Teil fand auf dem Gelände der Bundeswehr statt. Gefällt
wurden vom Borkenkäfer geschädigte Fichten, diese hatten teilweise
einen Durchmesser von über 80 cm. Deshalb wurde mit starken Fällsägen
mit 50 cm Schnittlänge gearbeitet. Die gefällten Bäume wurden in 5m
Längen eingeschnitten. Dabei wurde auf Spannungen im Holz geachtet, um
ein Einklemmen der Säge zu verhindern. Der Forstweg wurde mit Hilfe der
Seilwinde des Rüstwagens der Feuerwehr Schlangen vorschriftsmäßig
geräumt. Die Verständigung zwischen Motorsägenführer und
Rüstwagenfahrer beim Einsatz der Seilwinde funktionierte hervorragend.
Die Teilnehmer erlernten die notwendigen Schneidetechniken, um starke
Bäume zu fällen. Umsichtiges und sorgfältiges Arbeiten war bei der
Aufarbeitung der Fichten nötig, zeitweise waren bis zu 10 Motorsägen
gleichzeitig im Einsatz. Anschließend konnten alle Teilnehmer lernen,
wie eine Sägekette geschärft und die Motorsäge gepflegt und gewartet
wird. Am späten Samstagnachmittag endete der Lehrgang mit der
Aushändigung der Teilnahmebescheinigungen. Im März 2008 soll der
nächste Lehrgang mit den Feuerwehren Schlangen und Augustdorf
stattfinden.

Image

 
Image
 
Image
 
Image
 
Image
 
Image 




Dieser Beitrag wurde ungefähr 452 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen