Blaulicht und Musik am See

9.6.2007 Nachrichten

Explosion an der Emmer
Feuerwehr und Hilfsorganisationen präsentierten zwei Tage lang ihre Arbeit

ImageSchieder-Schwalenberg (bm). Die Feuerentwicklung war rasant, der Knall ohrenbetäubend. Als der Löschzug Schieder versuchte, brennendes Fett mit Wasser zu löschen und dadurch eine Explosion auslöste, wichen die Schaulustigen erschrocken zurück. Zum Glück war dies nur eine von vielen Demonstrationen, die die Brandschützer bei der Veranstaltung „Blaulicht und Musik am See“ präsentierten.
„Hier zeigen wir, was Sie bei einer in Brand geratenen Pfanne überhaupt nicht tun sollten, nämlich das Ganze mit Wasser löschen. Stattdessen: Deckel drauf und Herd abschalten“, erklärte Löschzugführer Mike Mundhenke den Besuchern.

Etwas für Technikfans war der neue Löschwagen. Dieser wird nur bei Großeinsätzen benutzt, während der gesamte Führungsstab den Einsatz im Inneren per Computer steuert. Ein anderes Schätzchen stand schon jahrzehntelang bei den Schiederaner Feuerwehrkameraden in der Ecke, jetzt wurde die Tragkraftspritze aus dem Jahr 1943 reaktiviert. „Lehrlinge von „Phoenix Contact“ nahmen das Gerät bis auf die kleinste Schraube auseinander und haben es wieder zum Laufen gebracht“, berichtete Mundhenke.

Neben dem Löschzug Schieder, seiner Jugendfeuerwehr und den Schwalenberger Kameraden stellten die Hilfsorganisationen THW, DLRG und Johanniter-Unfall-Hilfe ihr Wirken vor. Insgesamt waren rund 100 Einsatzkräfte für die bürgernahe Präsentation am SchiederSee vor Ort. Bei Musik im Zelt kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Der Feuerwehrmusikzug Schwalenberg erfreute die Besucher darüber hinaus mit einem Konzert am Sonntagmorgen.

Image


Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image





Dieser Beitrag wurde ungefähr 377 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen