An der Wehr wird nicht gespart

16.2.2007 Nachrichten

33 Beförderungen bei Generalversammlung der Feuerwehr Schieder-Schwalenberg Schieder-Schwalenberg
Image(bm). Trotz schwieriger Haushaltslage darf bei der Feuerwehr nicht gespart werden. Das machte Bürgermeister Gert Klaus bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schieder-Schwalenberg deutlich. Zwar müsse man die eine oder andere Anschaffung ins nächste Jahr verschieben, doch man werde die Anforderungen des Brandschutzbedarfsplanes erfüllen, versprach Klaus.

Schon erfüllt und vom Rat beschlossen ist die Anschaffung eines
Einsatzleitwagens, der in Schieder stationiert wird. "Für die
Wasserrettung wird es endlich einen Bootsanhänger geben. Bisher mussten
wir umständlich mit einem Dachgepäckträger hantieren", erklärte Jens
Bulmahn, stellvertretender Wehrführer, am Rande der Versammlung.

Image
Ein grosses Lob ging an die Kameraden der Blomberger Wehr. "Die Zusammenarbeit funktioniert bestens. Bei allen Wohnungs- und Mittelbränden sind die Blomberger mit ihrer Drehleiter immer als Verstärkung für uns im Einsatz dabei", so Bulmahn.

Image
Er stellte die Jugendfeuerwehr mit erstaunlichen Zahlen in den Fokus "Im Jahr 2006 haben wir die magische Zahl 70 erreicht. 70 junge Leute, die sich für die Feuerwehr engagieren und interessieren und in der Jugendfeuerwehr aufgebaut werden, um die aktiven Kameraden von morgen zu werden. Die Arbeit der Jugendfeuerwehr kann nicht hoch genug eingeschätzt werden."

Ein besonderes Erlebnis für den Nachwuchs war das dreitägige Zeltlager der Lippischen Jugendfeuerwehren, das 2006 zum ersten Mal in Schieder-Schwalenberg ausgetragen wurde. "Eine organisatorische Meisterleistung, und alle haben mit angepackt, von den Jüngsten bis zur Ehrenabteilung", berichtete Bulmahn stolz.

Image
Nüchtern liest sich die Jahresbilanz der Einsatzkräfte: Die 119 aktiven Kameraden und Kameradinnen mussten insgesamt zu 41 Einsätzen Ausrücken. Dabei reichte das Spektrum von Gross-, Mittel- und Kleinbränden, Öl- und Sturmschäden, Verkehrsstörungen, Tieren in Not, Wasserschäden und Brandsicherheitswachen bis zu einer Alarmübung.

Bei Weiterbildungen zeigten die Feuerwehrleute in 72 Lehrgängen Engagement. Der erfolgreiche Abschluss von Lehrgängen zieht Beförderungen nach sich. So konnten 31 aktive Kameraden und zwei Kameradinnen befördert werden. Bürgermeister Gert Klaus verteilte anschliessend das Ehrenzeichen in Silber für 25-jährigen ehrenamtlichen Dienst in der Wehr an Günter Bicker, Henrik Drüke, Udo Marx, Helmut Schröder und Jürgen Schröder. Mit dem Ehrenzeichen der Freiwilligen Feuerwehr Schieder-Schwalenberg für 50-jährigen Dienst in der Feuerwehr wurden Konrad Beckmann, Willi Brettmeier, Paul Rescher und Heinrich Wöhning geehrt.

Nachsatz des Webmasters:
Nachstehend eine Auflistung der Kameradinnen und Kameraden, welche geehrt oder befördert wurden:

Das Ehrenzeichen des Innenministers NRW für 25-jährige treue Pflichterfüllung erhielten:
Bicker, Günter
Drüke, Henrik
Marx, Udo
Schröder, Helmut
Schröder, Jürgen

Das Ehrenzeichen der Freiwilligen Feuerwehr Schieder-Schwalenberg für 50-jährige treue Pflichterfüllung im Dienste der Feuerwehr wurde folgenden Kameraden verliehen:
Beckmann, Konrad
Brettmeier, Wilhelm
Rescher, Paul
Wöhning, Heinrich

Zu stellvertretenden Jugendfeuerwehrwarten werden ernannt die Kameraden/in
Begemann, Anke (Stv. JF-Wartin Gruppe Schieder)
Böse, Dominik (Stv. JF-Wart Gruppe Schwalenberg)
Köller, Dennis (Stv. JF-Wart Gruppe Schwalenberg)
Meier, Christoph (Stv. JF-Wart Gruppe Wöbbel)
Thalke, Rüdiger (Stv. JF-Wart Gruppe Lothe)

Nach erfolgreichem Abschluss von Lehrgängen auf Stadt-, Kreis- bzw. Landesebene und regelmässige Teilnahme am aktiven Dienst werden die nachfolgend genannten Kameradinnen und Kameraden in höhere Dienstgrade befördert:
 
Zum Feuerwehrmann:
Bergmann, Maik
Böse, Matthias
Meier, Christoph
Ridder, Sebastian
Schulz, Dirk
 
Zum/r Oberfeuerwehrmann/frau:
Drewes, Fabian
Dubbert, Thorsten
Galsterer, Manuela
Loke, David
Meier, Florian
Meier, Henrik
Rissiek, Björn
Schrewe, Daniel

Zum/r Hauftfeuerwehrmann/frau:
Brokmeier, Andreas
Danger, Werner
Donner, Jens
Jockwig, Mario
Reineke, Cordt
Schröder, Christian
Werner, Florian
 
Zum/r Unterbrandmeister/in
Galsterer, Jennifer
Lesemann, Lennart
Prax, Marcus

Zum Brandmeister:
Blank, Alexander
Paeschke, Matthias

Zum Oberbrandmeister:
Hilkemeier, Thomas
Wendt, Rüdiger

Zum Brandinspektor:
Deilke, Kai-Uwe





Dieser Beitrag wurde ungefähr 1058 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen