Wenn der Wald brennt. Konzepte aus Erfahrungen

13.11.2006 Nachrichten

Neue DFV-Fachempfehlung zur Sicherheit und Taktik im Waldbrandeinsatz 
20.10.2006, „Welchen besonderen Eigenschutz gilt es, bei einem Waldbrand zu beachten? Wie ist die Taktik bei extrem hohen Feuerzungen? Welchen Einfluss haben Vegetation und Gelände auf die Entwicklung des Feuers?“ – Hilfestellung bei der Beantwortung dieser Fragen leistet die neue Fachempfehlung „Sicherheit und Taktik im Waldbrandeinsatz“ des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

„Angesichts der zunehmenden Einsätze vor allem in Südeuropa gilt es, aus den Erfahrungen zu lernen und Konzepte entsprechend anzupassen“, erklärt DFV-Vizepräsident Hartmut Ziebs, der die Empfehlung gemeinsam mit den Fachbereichsleitern Hans-Joachim Donner (Feuerwehr Witten) und Friedrich-Ernst Martin (Feuerwehr Velbert) verfasst hat. „Die Sommer werden auch in Deutschland immer trockener – daher sollte man nun die Zeit bis zur nächsten „Saison“ nutzen, um sich entsprechend zu wappnen“, erläutert Ziebs.

Die Fachempfehlung behandelt die Themen Allgemeine Hinweise (Einflussfaktoren, taktische Hinweise), Einsatz der Feuerwehr (Einsatz von Fahrzeugen und Mannschaft, persönliche Schutzausrüstung, Schutz vor Hitzeerschöpfung, Arbeits- und Löschgeräte), Sicherheitsregeln (Beobachtungsposten, Kommunikation, Rettungsweg, Sicherheitszone) und gibt Literaturhinweise. Das komplette Dokument gibt es anbei zum Download.

Fachempfehlung (Sicherheit und Taktik im Waldbrandeinsatz).pdf





Dieser Beitrag wurde ungefähr 507 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen