Lippische Feuerwehren präsentierten sich

22.5.2006 Nachrichten

Image"Blombergs gute Stube ist voll von Feuerwehrleuten, die sich in ihrer Freizeit für die Allgemeinheit einsetzen", stellte Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Brakemeier fest. Vor ihm auf dem Rathausplatz standen mehr 2000 Feuerwehrleute aus Lippe und Zuschauer, die sich den Aufmarsch nicht entgehen lassen wollten. Nach der Delegiertentagung demonstrierten ab 14 Uhr unter dem Spiel verschiedener Musikzüge Abordnungen bei einem Rundmarsch, wie stattlich die Zahl der lippischen "Blauröcke" ist. "Hier sollen sich alle wohl fühlen und neben der Pflicht das Feiern nicht vergessen", wünschte sich Bürgermeister Klaus Geise. Er erinnerte an die Gründung der Feuerwehr 1877 in Blomberg: "Die örtlichen Vereine waren auch hier die treibenden Kräfte." Die Anekdote von der Blomberger Wehr, die früher mal selbstständig zu einem Brand nach Barntrup ausrückte und dort mit den Worten empfangen wurde: "Das ist unser Feuer", ist lange her. Heute wird Zusammenarbeit groß geschrieben. "Sie riskieren bei Ihrem Einsatz Leib und Leben. Dafür möchte ich Ihnen ein deutliches Dankeschön aussprechen", meinte Geise abschließend. Das Verbandsfest klang dann im Festzelt aus.




Dieser Beitrag wurde ungefähr 338 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen