Brandaktuell im Netz

23.2.2001 Nachrichten

ImageSchieder-Schwalenberger Feuerwehr mit eigener Homepage
Schieder-Schwalenberg (sb). Sie kommt in knalligem Rot daher. Und das ist pure Absicht, wenn auch ganz und gar nicht politisch motiviert: Die offizielle Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Schieder-Schwalenberg, die seit einigen Monaten im Internet weltweit abrufbar ist. Unwetter, Unfall, Feuer: Wer die Startseite der Homepage besucht, wird in aktionsreichen Fotos unmittelbar mit den Aufgabenfeldern der Feuerwehr vertraut gemacht.

Daneben lässt Webmaster Jens Bulmahn alle Löschzüge und -gruppen der Stadt inklusive Musikzug, Alters- und Ehrenabteilung und Jugendfeuerwehr auf eigenen Seiten zu Wort kommen. Knapp 3000 Besucher haben die Homepage bislang in Augenschein genommen. Feuerwehrintern erfreut sie sich laut Bulmahn schon großer Beliebtheit. Nicht zuletzt, weil sie unmittelbar mit dem Internetauftritt der Fachzeitschrift "Der Feuerwehrmann" verlinkt ist und so auch fachliche Informationen abrufbar sind beispielsweise ein Fragenkatalog für den Leistungsnachweis 2001. Doch auch der interessierten Bevölkerung bietet die Seite Neuigkeiten: Zum Beispiel über die jüngsten Einsätze der Blauröcke in und um Schieder-Schwalenberg. Oder über die anstehenden Termine im laufenden Jahr. Lediglich eins vermisst Bulmahn trotz des vielen Lobes: "Viele Nutzer scheuen sich immer noch, sich ins Gästebuch einzutragen." Bulmahn, der die Seite aufgebaut hat und auch auf dem neuesten Stand hält, betont, dass der Internetauftritt sowohl von der Stadt als auch von den einzelnen Feuerwehrleuten getragen werde. Die jeweiligen Löschgruppen und -züge sind es auch, die den Webmaster immer wieder mit aktuellem Stoff beliefern. Und sollte die Internetadresse irgendwie abhanden kommen, so lässt sie sich seit Neuestem auf den Türen jedes Feuerwehrfahrzeuges der Stadt nachlesen: www.feuerwehr-schieder-schwalenberg.de




Dieser Beitrag wurde ungefähr 240 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen