Jugendfeuerwehr setzt Siegesserie fort

25.8.2019 Jugendfeuerwehr

Drei spannende und aufregende Tage liegen hinter unserer Jugendfeuerwehr. Mit insgesamt 58 Teilnehmern nahmen die Gruppen Schieder-Brakelsiek, Schwalenberg, Lothe und Wöbbel am Kreiszeltlager in Augustdorf teil. Aus dem ganzen Kreis Lippe nahmen insgesamt 60 Gruppen teil.

Am Freitagabend stand die traditionelle Nachtwanderung auf dem Programm. Unsere Gruppen starteten erst gegen 22:30 Uhr auf die 6,3 km lange Strecke. Auf der Nachtwanderung gab es Streckenposten, wo verschiedene Aufgaben gelöst werden mussten. Unter anderen musste eine Saugleitung gekuppelt werden und ein Gymnastikring transportiert werden. Die letzte Gruppe aus Schieder-Schwalenberg war erst gegen 3 Uhr wieder im Lager.

Nach einer kurzen Nacht starteten wir am Samstag um 8 Uhr mit dem gemeinsamen Frühstück in den Tag. Nach dem Frühstück nahmen alle vier Gruppen an der Junior Firefighter Combat Challenge teil. Hier musste ein feuerwehrtechnischer Hindernis-Parcours in möglichst kurzer Zeit absolviert werden.

Die Jugendgruppe Lothe waren mit einer Zeit von 01:38 Minuten die schnellsten von allen Teilnehmern und holten den ersten Platz. Die Gruppe Wöbbel benötige 2:16 Minuten und erreichte den 13. Platz. Auf den 14. Platz ist die Gruppe Schieder-Brakelsiek mit einer Zeit von 2:21 Minuten. Die Gruppe Schwalenberg erreichte mit einer Zeit von 3:18 Minuten den 30. Platz.

Nachmittags stand die Gemeinderallye auf dem Programm. Auch hier gab es wieder Streckenposten mit verschiedenen Aufgaben. Es mussten zum Beispiel Getränkekisten waagerecht gestapelt, Feuerwehrgeräte blind ertastet werden und Leinen über Hindernisse hoch in Bäume geworfen werden. Nach dem erfolgreichen Tag wurde abends in der Disco gefeiert.

Am Sonntagmorgen mussten leider schon wieder die Taschen gepackt und die Zelte abgebaut werden. Es fand aber noch der Pokal der Kreisjugendwartin statt. Hier gab es fünf Spiele. Das bekannte Schlauchkegeln wurde etwas abgewandelt. Aus sechs Richtungen mussten mit C-Schläuchen die Kegel getroffen werden.

Beim zweiten Spiel mussten Gerätschaften durch einen, mit Plane verdeckten Bauzaun, weitergereicht werden. Im dritten Spiel sollten Tennisbälle, über Röhren, die auf den Helmen befestigt waren, in eine Box transportiert werden. Im vierten Spiel ging es auch um den Transport von Bällen. Hier mussten allerdings Plastikbälle mithilfe von D-Schläuchen transportiert werden. Aufgrund des geringen Gewichts der Bälle und dem Wind, war es doch schwieriger als anfänglich gedacht. Beim letzten Spiel war musikalisches Geschick gefragt. Es mussten 8 Funkmeldeempfänger (Melder) in die richtige Reihenfolge gebracht werden, um die Melodie von Bruder Jakob zu spielen. Allerdings enthielt ein Melder eine falsche Tonfolge. Dieses sollte erkannt und der Melder nicht verwendet werden.

Insgesamt war es ein sehr schönes und erfolgreiches Zeltlager für unsere Jugendlichen. Die Jugendgruppe Lothe erreichte den 2. Platz bei der Nachtwanderung und den ersten Platz bei der Junior Firefighter Combat Challenge. Die Gruppe Schieder-Brakelsiek hat den ersten Platz bei dem Pokal der Kreisjugendwartin erreicht. Zum zweiten Mal in Folge ist die Gruppe Schieder-Brakelsiek der Gesamtsieger beim Zeltlager. Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!

Wir möchten uns herzlich bei der Feuerwehr Augustdorf bedanken, die kurzfristig eingesprungen sind, damit es auch in diesem Jahr ein Zeltlager gibt. Wir kommen gerne wieder zu euch.

 





Dieser Beitrag wurde ungefähr 339 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen

Komm, mach mit!

JUGENDFEUERWEHR


Bei uns wirst du gebraucht!

Um Mitglied zu werden, solltest du...
... mindestens 10 Jahre alt sein.
... in Schieder-Schwalenberg wohnen.

In der Jugendfeuerwehr kannst du...
... mit uns vielseitige und spannende feuerwehrtechnische Ausbildungsdienste erleben!
... mit den anderen Mitgliedern in Team zusammenarbeiten!
... mit uns zu Wettkämpfen fahren und Dein Können zeigen!

Ansprechpartner für Angelegenheiten rund um die Jugendfeuerwehr ist der Stadtjugendfeuerwehrwart Thorsten Mühlenhof.