Schwere Unwetterschäden im gesamten Stadtgebiet

18.1.2018, 15:25 Uhr Einsätze

Momentan sind alle Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schieder-Schwalenberg im gesamten Stadtgebiet mit der Bekämpfung von Unwetterschäden infolge des Sturmtiefs „Friederike“ beschäftigt. Das Ende der Einsätze ist nicht absehbar.

Bitte vermeiden Sie es, sich den Gefahren des Sturms auszusetzen! Bleiben Sie, sofern möglich, zuhause und warten Sie bis die Wetterlage sich entspannt hat!

Betreten Sie auf keinen Fall Bereiche oder Straßen, die abgesperrt worden sind!

Beachten Sie dazu auch die aktuellen Warnungen des Deutschen Wetterdienstes.

Weitere Informationen folgen, sobald die Einsätze abgearbeitet worden sind.


Nachtrag, 18. Januar, 18 Uhr

Die Einsätze sind soweit abgearbeitet, die Kräfte sind wieder in die Gerätehäuser eingerückt und machen die Ausrüstung jetzt wieder bereit. Ein ausführlicher Bericht folgt in den nächsten Tagen.

Bitte beachten Sie, dass folgende Straßen bzw. Teilstück bis auf Weiteres gesperrt bleiben:

  • Siekholz – Forsthaus Blomberg
  • Nessenberg – Blomberg
  • Seeblick – Glashütte

Befahren Sie diese Straßen auf keinen Fall, solange die Sperrung nicht aufgehoben worden ist.





Dieser Beitrag wurde ungefähr 2393 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen