Technische Hilfe – Unwetterschäden „Sebastian“

13.9.2017, 13:01 Uhr Einsätze

Zu einem „Baum auf Fahrbahn“ wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schieder-Schwalenberg zur K 61 / Waldweg  in den Ortsteil Glashütte alarmiert.

An der Einsatzstelle konnte festgestellt werden, dass durch das Sturmtief Sebastian eine Baumkrone auf die Fahrbahn der Kreisstraße gestürzt war.

Bereits auf der Anfahrt erfolgte eine weitere Einsatzmeldung der Leitstelle. Auch auf dem Braunenkampsweg versperrte ein Baum die Straße.

Die Gefahrenstellen wurden gesichert, die Bäume zersägt und am Fahrbahnrand gelagert, die Fahrbahnen anschließend gereinigt.

 

Um 15:49 Uhr erfolgte eine weitere Alarmierung zu einem Baum auf Fahrbahn im Bereich Brakelsiek. Eine entwurzelte Weide versperrte den Verbindungsweg zwischen der Landesstraße 886 und dem Wohngebiet Selberg.

Auch hier wurde die Gefahrenstelle gesichert, der Baum zersägt und am Fahrbahnrand gelagert, die Fahrbahn anschließend gereinigt.

 

Die Kameraden hatten die Wache noch nicht verlassen, erfolgte die dritte Alarmierung des Tages.

Am Seeblick im Ortsteil Schieder, hatte „Sebastian“ mehrere Gasbetriebene Geräte und Gasflaschen  im Bereich eines Ferienhauses umgekippt. Um einen eventuellen Gasaustritt aus beschädigten Flaschenventilen feststellen zu lassen, hatten besorgte Nachbarn den Notruf abgesetzt.

Die Geräte und Flaschen wurden kontrolliert, wieder aufgestellt und gesichert. Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht erforderlich.

 





Dieser Beitrag wurde ungefähr 592 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen