Technische Hilfe – Unwetterschäden

31.3.2015, 13:15 Uhr Einsätze

Alarmierung der Feuerwehr Schieder-Schwalenberg zur Vorbereitung von Hochwasserschutzmaßnahmen im Bereich der Lindenstraße im Ortsteil Wöbbel.

Die Fahrbahn der Brücke im Zuge der Lindenstraße wurde gesperrt, das Brückengeländer demontiert und der Zugang abgeriegelt. Zudem wurden weitere Sperr- und Sicherungsmaßnahmen im nahen Umfeld der Emmer durchgeführt.

Während des Einsatzes an der Lindenstraße wurde die Feuerwehr Schieder-Schwalenberg zur Beseitigung eines „Baum auf Fahrbahn“ alarmiert. Im Ortsteil Wöbbel fiel ein Baum im Zuge des Orkantiefs „Niklas“ auf die Fahrbahn der Landesstraße 886, Hauptstraße.

Die Gefahrenstelle wurde gesichert, der Baum zersägt und am Fahrbahnrand gelagert, die Fahrbahn anschließend gereinigt. Die Landesstraße war für ca. 20 min gesperrt.

23-2015.01

23-2015.02

23-2015.03

 

Der Bevölkerungsschutz des Kreises Lippe informiert auf der Internetseite www.lippeschutz.de wie folgt:

14:56 Uhr, 31.03.2015
Straßensperrungen Update – 1 Person leicht verletzt
kleiner Krisenstab des Kreises zusammengetreten

Aktuell ist der zuvor gesperrte Teil der B1 wieder frei, da die Feuerwehren die umgestürzten Bäume beseitigen konnten. Einschränkungen gibt es zwischen Horn und Feldrom, dort liegt ein Baum auf der gesamten Fahrbahn. Selbiges gilt für die Schützenstraße in Schlangen.

Bis jetzt sind die Feuerwehren 80 Einsätze aufgrund des Sturms gefahren. Daneben gehen natürlich die normalen, alltäglichen Noteinsätze weiter. Sodass die Leitstelle unter der 112 in der letzten Stunde allein 40 Notrufe erreicht haben.

Um dieser Situation gerecht zu werden, sind in der Leitstelle alle sieben Arbeitsplätze besetzt, die Notrufe entgegennehmen – normalerweise wären zu dieser Tageszeit drei Arbeitsplätze besetzt. Im Kreisgebiet sind zurzeit elf der 16 Haupt-Feuerwachen besetzt und unter Alarmbereitschaft gesetzt worden.

In Schieder-Schwalenberg sind im Ortsteil Wöbbel mit Maßnahmen zum Schutz gegen Hochwasser der Emmer begonnen worden. Wasserstand ist aktuell bei 2,4 Meter, Tendenz steigend.

Heute Vormittag ist eine Autofahrerin in Bad Salzuflen leicht verletzt worden, als ein Baum auf ihr Auto fiel. Sie konnte von der Feuerwehr befreit werden.

 

13:00 Uhr, 31.03.2015
Sturmwarnung – Straßensperrungen
kleiner Krisenstab des Kreises zusammengetreten

Am Samstag war es noch Übung – jetzt wurde der kleine Krisenstab des Kreises Lippe im Feuerwehrausbildungszentrum zusammengerufen. Der Deutsche Wetterdienst meldet Sturmwarnung seit 11 Uhr bis voraussichtlich 20 Uhr mit erwarteten Spitzengeschwindigkeiten in Lippe bis zu 115 km/h. Dies entspricht Sturmstärke 11.

Bereits jetzt sind zahlreiche Bäume entwurzelt worden und 53 Einsätze der Feuerwehren im Kreis Lippe bearbeitet worden. Vorsorglich hat daher der Kreis Lippe folgende Straßen bis aufs weitere gesperrt: Fürstenallee, Gauseköte von Schlangen kommen ab Abzweigung Osterholz (L 942) bis Heiligenkirchen (Kreisverkehr), die B1 zwischen Waldschlößchen und Schlangen (Gauseköte) wegen umgestürzter Bäume, Blomberg K61 (Teufelei) von Blomberg/Forsthaus über Hiddensen bis Eschenbruch (gesperrt bis 01.04., 08.00 Uhr), und Bad Salzuflen: Extersche Straße (gesperrt bis auf weiteres). Der Schienenverkehr zwischen Schieder und Pyrmont wird eingestellt, da in Lügde mehrere Bäume drohen auf die Oberleitungen zu fallen. In Oerlinghausen ist die Tunnelstraße ebenfalls gesperrt bis 17 Uhr, allerdings nicht aufgrund des Sturmes sonders wegen Wartungsarbeiten.

Bürger können bei sich bei Fragen an den Bürgerservice des Kreises Lippe unter 05231/62-300 oder die einheitliche Behördennummer 115 wenden. Beide Nummern sind bis 18 Uhr erreichbar. In dringenden Notfällen soll weiterhin die 112 gewählt werden.

 

 





Dieser Beitrag wurde ungefähr 1199 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen