Technische Hilfe/Verkehrsunfall

31.5.2013, 13:36 Uhr Einsätze

Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person mussten heute Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Landesstraße 827 „Am Oekerberg“ in den Ortsteil Schwalenberg ausrücken.

Dort war im Schwalenberger Wald aus Unbekannter Ursache ein Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen, sich mehrmals Überschlagen und am Fuß einer mehreren Meter tiefen Böschung auf der Seite liegend zu stehen gekommen.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte musste festgestellt werden, dass der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt war. Unverzüglich wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Brandschutz sichergestellt und die Befreiung der verunglückten Person mit dem Hydraulischen Rettungsgerät vorbereitet. Nachdem der Notarzt die Erstversorgung des Patienten durchgeführt hatte und die Tür geöffnet war, konnte diese umgehend ohne weiteren Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes befreit werden.

Nachdem der Patient dem Rettungsdienst übergeben worden ist, wurde mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen. Dazu wurde der Pkw mit Hilfe der Seilwinde des HLF20 wieder auf seine Räder gestellt und die Böschung hinauf gezogen. Dort konnte das Abschleppunternehmen das Fahrzeug aufnehmen.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Landesstraße für ca. 1 Stunden in beide Richtungen voll gesperrt.





Dieser Beitrag wurde ungefähr 784 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen