Technische Hilfe/Verkehrsunfall

29.11.2011, 7:07 Uhr Einsätze

Image
 
Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person mussten heute morgen Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Landesstraße 614 „Pyrmonter Straße“ in den Ortsteil Schieder ausrücken.

Dort war in Höhe des „Hirschsprungs“ auf Grund der zu diesem Zeitpunkt herrschenden Glätte, ein Kleinwagen ins Schleudern geraten und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengeprallt.

Nach Eintreffen der Einsatzkräfte musste festgestellt werden, dass die Fahrerin des Kleinwagen in ihrem Fahrzeug eingeklemmt, die Beifahrerin herausgeschleudert worden ist. Der Fahrer des zweiten beteiligten Fahrzeugs war nur leicht verletzt.

 
Sofort wurden die verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Parallel dazu ist der Brandschutz sichergestellt worden.
 
Nachdem der Notarzt die Erstversorgung der eingeklemmten Person durchgeführt hatte, konnte diese umgehend unter Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes befreit werden.

Nach Befreiung und Versorgung der verletzten Personen, mussten auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen sowie eine umfangreiche Reinigung der Fahrbahn durchgeführt werden. Die Kameraden unterstützten zudem die Unfallaufnahme der Polizei.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Landesstraße für ca. 2 Stunden in beide Richtungen voll gesperrt.

Image

Image

Image

Image

Image 





Dieser Beitrag wurde ungefähr 802 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen