Technische Hilfe/Ölschaden

2.9.2008, 18:19 Uhr Einsätze

Ölunfall in Blomberg
ImageBlomberg (an). Das hätte schlimmer kommen können: Gestern Nachmittag hat ein Lastwagen sich bei der Einfahrt auf das Gelände der Firma Stöss in Blomberg den Tank aufgerissen. Dank der Reaktion des Fahrers – er sperrte sofort den zweiten Tank ab – sind nur 50 Liter ausgelaufen. Die Feuerwehr hat neun Ölsperren in die Bäche zwischen Blomberg und Nessenberg gelegt. „Die Feuerwehr hat schnell reagiert, ich hoffe, wir haben das Schlimmste verhindern können“, lobt Peter Ahlborn vom Umweltamt des Kreises. Nachdem die Sperren standen, hat die Feuerwehr aus Blomberg und Schieder mit Hilfe einer Fachfirma die Kanäle durchgespült, weil Diesel direkt in den Regenwasserkanal gelaufen war. „Wir lassen die Sperren jetzt stehen, bis wir sicher sind, dass nichts passiert ist“, so Einsatzleiter Thomas Kämper.




Dieser Beitrag wurde ungefähr 555 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen