Mittelbrand

2.1.2007, 7:07 Uhr Einsätze

Heiße Asche entzündet Carport / Polizei weist auf Gefahren hin
ImageSchieder-Schwalenberg. An einem Carport auf einem Grundstück an der Siekholzer Straße ist am vergangenen Dienstag gegen 7 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen zerstörten den hölzernen Unterstand und auch eine Überdachung zwischen Carport und Garage, teilt die Polizei gestern mit.


Die Garage selbst wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Diverses Werkzeug, Fahrräder und andere Gebrauchsgegenstände wurden durch das Feuer unbrauchbar. Der Sachschaden könnte nach ersten Schätzungen bei rund 10 000 Euro liegen.

Die Brandermittler des Kriminalkomissariats aus Detmold nahmen die Brandstelle noch am gleichen Tag unter die Lupe und kamen zu dem Schluss, dass aller Wahrscheinlichkeit nach heiße Asche, die in eine Mülltonne gefüllt wurde, das Feuer ausgelöst hat.

Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass sich in vermeintlich erkalteter Asche noch kleinste Glutnester befinden können, die oft bis zu 24 Stunden glimmen und zu einem Feuer führen können. Dies sei insbesondere der Fall, wenn die Asche in eine Kunststofftonne gefüllt werde.

Aus diesem Grunde empfehle es sich, die Asche aus dem Ofen in ein Metallgefäß, möglichst mit Deckel, zu füllen. Dieses Gefäß solle auch nicht in unmittelbarer Nähe von brennbaren Materialien stehen. Nur so könnten Bewohner einigermaßen sicher sein, dass kein Schaden entstehe.

Image

 
Image
 




Dieser Beitrag wurde ungefähr 395 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen