Technische Hilfe/Sonstiges

29.1.1995, 19:14 Uhr Einsätze

Löschzug Schieder an Suche beteiligt
An einer großangelegten Suchaktion war der Löschzug Schieder sowie die Löschgruppe Wöbbel am Samstagabend beteiligt. Die Suche galt einem vermissten 3-jährigen Jungen, der bereits am Samstagnachmittag in Steinheim-Bergheim in einen hochwasserführenden Bachlauf gestürzt war. Um 19.14 Uhr wurden die Wehrmänner unter der Leitung von Wehrführer Günther Wesemann alarmiert, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass das Kind bereits in die ebenfalls stark hochwasserführende Emmer gelangt war. Die Feuerwehren der Nachbarstadt Steinheim hatten um Mithilfe gebeten, weil stundenlanges Suchen ohne Erfolg geblieben war. Systematisch wurde daraufhin an Brücken und Stauwehren der Flußlauf überwacht. Die Einsatzstellen wurden von den eingesetzten Löschgruppen großflächig ausgeleuchtet. Diese Arbeiten gestalteten sich besonders schwierig, weil die Emmer im Bereich Wöbbel auf eine Breite von ca. 100 Metern angeschwollen war. Um 22.30 Uhr wurde die Suche dann zunächst eingestellt, um sie am Sonntag bei Tageslicht wieder aufzunehmen.
Ein erneuter Einsatz wurde aber nicht erforderlich, da das ertrunkene Kind bereits am frühen Sonntagmorgen unweit der Unfallstelle geborgen werden konnte.




Dieser Beitrag wurde ungefähr 458 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen