Großbrand Wöbbel

14.11.1966, 12:00 Uhr Einsätze

Über 2000 Masthähnchen verbrannten

Weit über 2000 Masthähnchen verbrannten bei einem Großfeuer, das in den frühen Morgenstunden des gestrigen Tages im Wirtschaftsgebäude des alten von Donop'schen Schlosses in Wöbbel ausgebrochen war. Der Feuerlöschverband aus Wöbbel, Belle und Billerbeck bestand durch einen sofort eingeleiteten Großeinsatz die erste Leistungsprobe. Kurz nach dem Alarm waren die Wehrmänner zur Stelle und brachten das Feuer unter Kontrolle. Entstehungsursache und Schadenshöhe waren bei Redaktionsschluß noch nicht bekannt. Unsere Aufnahmen zeigen (oben) das verladen der toten Masthähnchen und (darunter) das brennende Wirtschaftsgebäude.
Fotos: Freie Presse (Schnittger)

Image

Image





Dieser Beitrag wurde ungefähr 544 Mal aufgerufen.


Zum Seitenanfang springen